HOME PRIVATE LABEL ÜBER UNS KONTAKT LEXIKON SITEMAP
LEXIKON
HomeLexikon-Übersicht › FREIGABEN
FREIGABEN

Betriebsstoffe wie Öle, Bremsflüssigkeit usw. unterliegen unter anderem Anforderungen der Motoren- bzw. Kraftfahrzeughersteller.
Diese Vorgaben werden durch jeweils zu absolvierende Tests in Form von Freigaben von den Automobilherstellern bestätigt.
Somit hat der Anwender deutliche Hinweise darauf, welche Ölsorten bzw. Betriebsstoffe grundsätzlich für seinen Fahrzeugtyp positiv getestet und freigegeben worden sind.

BMW
- BMW Spezial: Motorenöle für Benzinmotoren vor Bj. 1998 oder Dieselmotoren.
- BMW Longlife-98: Motorenöle für spezielle Benzinmotoren ab Bj. 1998.
- BMW Longlife-01: Motorenöle für spezielle Benzinmotoren ab Bj. 09/01.
- BMW Longlife-01 FE: Motorenöle für bestimmte Benzinmotoren ab Bj. 2001.
- BMW Longlife-04: Motorenöle für bestimmte Motoren ab Bj. 2004.

Cummins
- CES 20071: Tests wie bei API CH-4, aber erhöhter Ölverbrauch zulässig. Viskosität SAE 10W-30 oder 15W-40. Sulfatasche max. 1,5%.
- CES 20072: Tests wie bei ACEA E3-96 plus Cummins M1 1 HST-Test. Viskosität SAE 10W-30, 10W-40 oder 15W-40. Sulfatasche max. 1,85 %.
- CES 20076: Tests wie API CH-4 aber mit erhöhten Anforderungen. Viskosität SAE xW-30 oder xW-40. Sulfatasche max. 1,85 %.
- CES 20077: Tests wie ACEA E5 aber mit erhöhten Anforderungen. Viskosität SAE 10W-30, 10W-40 oder 15W-40 Sulfatasche max. 1,85 %.
- CES 20078: Anforderungen vergleichbar API CI-4 oder MACK EO-N.

Daewoo
Empfiehlt die Öle nach API-SJ.

Daihatsu
Empfiehlt Öle nach API SH, CD oder besser.

Ford
- WSS-M2C 913-B: Motorenöle für alle Motoren.
- WSS-M2C 917-A: Motorenöle für 1,9 TDI-Dieselmotoren (Vorgangsmodell des Ford Galaxy) und 1,6l Zetec-Motoren.

Iveco
Empfiehlt die LKW-Öle nach ACEA E2, E3, E4 oder E5.

Mack
- EO-K/2: Verlangt Motortests (Mack T-6 & T-7) und einen Feldtest über 200.000 Meilen.
- EO-L: Leistungsniveau vergleichbar API CG-4. Motortests Mack T-6 und Mack T-8.
- EO-L+: Gegenüber EO-L verschärfte Anforderungen in Bezug auf Verschleiß. Zusätzlich wird noch MACK T-9 gefordert.
- EO-M: Leistungsniveau vergleichbar API CH-4 oder Cummins CES 20071. Gegenüber EO-L+ nochmals verschärfte Anforderungen in Bezug auf Verschleißschutz, Vis-kositätsabfall und Schmutztragevermögen.
- EO-M+: Gegenüber EO-M nochmals verschärfte Anforderungen in Bezug auf Verschleiß-schutz, Viskositätsabfall und Schmutztragevermögen.
- EO-N: Leistungsniveau vergleichbar API CI-4 oder Cummins CES 20078.

MAN
- MAN 270: Einbereichsmotorenöle für aufgeladene und nicht aufgeladene Dieselmotoren.
- MAN 271: Mehrbereichs-Motorenöl für aufgeladene und nichtaufgeladene Dieselmotoren.
- MAN M 3275: SHPD-Motorenöle für alle Dieselmotoren und verlängerte Ölwechselintervalle bis 45.000 km. (QC 13-017)
- MAN M 3277 : UHPD-Motorenöle für alle Dieselmotoren und verlängerte Ölwechselintervalle bis 80.000 km. Neue Generation TG-A mit Bordrechner für noch längere Intervalle.
- MAN M 3377: Hochleistungsmotorenöl für verlängerte Ölwechselintervalle. Gegenüber MAN M 3277 erhöhte Anforderungen in Bezug auf Ablagerungen und Kolbensauberkeit. Der Sulfataschegehalt ist auf max. 1,8 m-% begrenzt.
- MAN 3271-1: Motorenöl für Motoren die mit Gas (Erdgas-, Propan- oder Butangas CNG / LPG) betrieben werden.
- MAN 3271-2: Motorenöl für Stationärmotoren die mit Erdgas oder auch Klärgas betrieben werden.
- MAN 3291: Erstbetriebsmotorenöle.

Madzda
Empfiehlt Öle nach API SG/CD oder besser.

Mercedes-Benz
- MB 228.3: Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter).
- MB 228.5: Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
- MB 228.51: Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit unge-regeltem Partikelfilter).
Anm.: Verwendung nur in Verbindung mit schwefelarmen (<50ppm) o.-freiem (<10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalls.
- MB 229.1: Ottomotoren: M 113.
- MB 229.3: Ottomotoren: M 155 (SLR) (nur „Mobil 5W50“), 122, 272, 273, 133, 132 (ROW), 266, 271.
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
- MB 229.31: Ottomotoren: M 132 (ROW), 266, 271.
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit unge-regeltem Partikelfilter).
Anm.: Verwendung nur in Verbindung mit schwefelarmen (<50ppm) o.-freiem (<10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalls.
- MB 229.5: Ottomotoren: M 156, M 285 (Maybach), AMG-Motoren außer M 155 (SLR) und M 156 (Anm.: alle nur SAE 0W-40 oder 5W-40).
Ottomotoren: M 132 (USA), 275, 122, 272, 273, 113, 132 (ROW), 266, 271.
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 64, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
- MB 229.51: Ottomotoren: M 156 (Anm.: nur SAE 0W-40 oder 5W-40), M 132 (ROW), 266, 271.
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660.
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EUR3/EU4 mit un-geregeltem Partikelfilter).
Anm.: Verwendung nur in Verbindung mit schwefelarmen (<50ppm) o.-freiem (<10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalls.

MTU
- OilType1: Normale Qualität (API CG-4, ACEA E2).
- OilType1+: Type 1 plus Korrosionsschutz.
- OilType2: Höhere Qualität (SHPD, ACEA E3).
- OilType3: Höchste Qualität (UHPD, ACEA E4).

Nissan
Empfiehlt für Ottomotoren Öle nach ACEA A2 oder API SJ. Für Dieselmotoren Öle nach ACEA B3 oder API CF-4.

Opel
- GM-LL-A-025: Motorenöle für PKW-Benzinmotoren ab MJ’02, lange Wechselintervalle, HTHS ≥2,9mPas.
- GM-LL-B-025: Motorenöle für PKW-Benzinmotoren ab MJ’02, lange Wechselintervalle, HTHS ≥3,5mPas, auch verwendbar für alle Otto- und Dieselmotoren vor MJ’02.
- dexos 2: Neue Motorenöl-Kategorie für Otto- und Dieselmotoren mit neuen Abgasnachbe-handlungssystemen (z. B. DPF) ab Juli’09/MJ’10, lange Wechselintervalle, HTHS ≥3,5mPas, auch verwendbar für alle Otto- und Dieselmotoren vor MJ’10.

Porsche
Lässt Öle nach ACEA A3 oder API SJ zu, empfiehlt aber speziell bei Porsche ge-testete (911-Motor) und namentlich freigegebene Motorenöle = Porschefreigabe.

Renault
- E3R: Leistungsniveau zwischen ACEA E3 und E4.
- RLD / RVI RXD: Renault Long Distance Oil: Leistungsniveau wie ACEA E4.

Scania
Empfiehlt Öle nach ACEA A3/B3 oder API SH/CF oder besser. Scania LDF-Freigabe gefordert. Der Einsatz von Ölen gemäß ACEA E2/E3/E5 oder API CG-4 ist bei halbierten Ölwechselintervallen zulässig. Im speziellen Fall sollte die Be-dienungsanleitung beachtet werden.

Setra
Empfiehlt je nach eingesetztem Motoröl nach MAN- oder MB-Spezifikation. Für Detroit-Diesel-Motoren werden Öle nach API CG-4 oder CF-4 empfohlen.

Toyota
Empfiehlt Öle nach API SF/SG/CD oder besser.

VW (Audi, Seat, Skoda)
- VW 501 01: Ganzjahres-Motorenöle für Ottomotoren mit Standardwechselintervallen und niedrigem Performance-Niveau. Daher nur für Altfahrzeuge, wird für aktuelle Fahrzeuge nicht mehr zugelassen.
- VW 502 00: Ganzjahres-Leichtlauföle für Benzinmotoren mit Standardwechselintervallen.
- VW 503 00: Nicht mehr aktuell, wurde ersetzt durch VW 504 00.
- VW 503 01: Zurückgezogen, wurde ersetzt durch VW 504 00.
- VW 504 00: Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit Longlife-Service. Für Benzinmotoren.
- VW 505 00: Ganzjahres-Motorenöle für Dieselmotoren mit und ohne Turboaufladung.
- VW 505 01: Ganzjahres-Motorenöl speziell für Pumpe-Düse-Dieselmotoren.
- VW 506 00: Nicht mehr aktuell, wurde ersetzt durch VW 507 00.
- VW 506 01:Nicht mehr aktuell, wird nur für einige Motorisierungen, die in der Vergangenheit gebaut wurde, zwingend vorgeschrieben. Ersetzt durch VW 507 00.
- VW 507 00: Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit und ohne Longlife-Service. Für Dieselmotoren mit Partikelfiltersystem.

Volvo
- VDS: Volvo Drain Spezifikation für verlängerte Ölwechselintervalle (50.000 km).
- VDS-2: Vorgabe für Euro 2 Motoren (60.000 km).
- VDS-3: Spezifikation für Euro 3 Motoren. Ölwechselintervalle bis zu 100.000 km
- Der Einsatz von Ölen nach ACEA E2/E3/E4/E5 oder API Cf, CF-4, CG-4, CH-4 und CI-4 ist bei reduzierten Ölwechselintervallen zulässig.



IMPRESSUM kreisform Werbung und Kommunikation